Accueil Français   Deutsch  English
J.-F Oberlin Museum
Austellung
20 Novembre 2017
"Mourir à l'ombre du cèdre"
November 2017 bis Mai 2018

Willkommen am J.-F Oberlin Museum

Stündliche
Vom 1. Oktober bis zum 31. März :
täglich von 14.00 bis 18.00 Uhr, morgens nach Absprache.
Dienstags geschlossen.

News
Les potins dinatoires
[15-12-2017]
avec Marie-Thérèse Fischer, historienne
Vendredi 15 décembre à 19h.
Adultes. Sur inscription. Prix 12€

Marché de Noël des musées et des créateurs
[08-12-2017]
Le musée sera présent au Marché de Noël des musées et des créateurs d'Ottmarsheim.
Vendredi 8 Décembre 2017 de 17h30 à 21h,
Samedi 9 Décembre 2017 de 11h à 21h,
et Dimanche 10 Décembre 2017 de 11h à 20h

Marché des soupes de Noël
[04-12-2017]
Le musée sera présent au marché des soupes de Noël dans le parc de l'hôtel Julien à Fouday.
Samedi 16 et dimanche 17 décembre de 14h à 20h.

Wer ist Jean-Frédéric OBERLIN

Während 59 Jahren war Oberlin Pfarrer im Steintal. Er suchte einen Lebenssinn für seine Gemeindeglieder. Dies war für ihn seine geistliche Verantwortung. Die einzige Möglichkeit dieses Ziel zu erreichen fand Oberlin in der Ausbildung des Mensches in seiner natürlichen Umgebung- und dies in jeder Dimension : der intellektuellen, der manuellen, der künstlerischen, der wirtschaftlichen, der geistigen.

Die Beschreibung des Projektes

Das Ziel des heute in Renovierungsstehende Oberlin-Museum ist es :

• das Werk von Oberlin weiterzubeleben,
• ein Authentisches Erbe zur Geltung bringen,
• eine Begegnungsstätte hervorzurufen für Schüler, Studenten, Pädagogen, Künstler, Touristen, Wissenschaftler, und für die Bevölkerung aus dem Oberen Bruche-Tal

Seit 1991 hat die Bezirkverwaltung Haute-Bruche (= Communauté des Communes Haute-Bruche) Studien angeordnet die zu einem kulturellen Programm der Neugestaltung geführt haben. Dies geschieht, Oberlin getreu, als wissenschaftliche Vertiefunf, aber auch als Antwort auf die Erwartungen der zahlreichen und sehr verschiedenen Besucher. Dieses Programm soll das Oberlin-Museum zu einen Lehrplatz verwandeln, wo die Pädagogik Oberlins zum Ausdruck kommt.

Seit 1998 haben die Planungen des Verantwortlichen Architekten dazu geführt, die erste Phase der Umbauten zu unternehmen.
Folgende Partner sind an der Finanzierung dieses Projektes beteiligt : die Bezirkverwaltung Haute-Bruche als Träger der Renovierung, das Kulturministerium bzw. die Regional Verwaltung Kultureller Angelegenheiten Elsass (D.R.A.C.-Alsace), der Generalrat Unter-Elsass, der Regionalrat Elsass, die europäische Union (Fond Feder)

Links

 

Accueil